Die vermeidbare Energiekrise – Heinrich G. Kopetz

Mit erneuerbaren Energien zu sicherer Energieversorgung und wirksamem Klimaschutz in Österreich

Dieses Buch führt die Vorstellung von der fossilen Energiewirtschaft als Leitenergie der Zukunft ad absurdum und zeigt, wie durch ein Festhalten an der traditionellen Energiepolitik die Wahrscheinlichkeit einer Energiekrise von Monat zu Monat größer wird und Österreich keine Chance hat, seine Verpflichtungen im Rahmen der europäischen Klimaschutzpolitik zu erfüllen. In einer brillanten Analyse wird die Kurzsichtigkeit der energiewirtschaftlichen Konzepte der Vergangenheit offengelegt und ausgehend von naturwissenschaftlichen Fakten das Konzept einer sicheren und umweltverträglichen Energieversorgung entwickelt. Die einzig Erfolg versprechende Strategie gegen Energienotstand und Klimakollaps ist der unverzügliche, konsequente und kompromisslose Ausbau der erneuerbaren Energiequellen, verbunden mit verbesserter Energieeffizienz bei gleichzeitigem Rückzug aus Öl, Gas und Kohle. Dieser Umstieg ist möglich. Er erfordert das Engagement der Bevölkerung, aber vor allem klare, verlässliche Rahmenbedingungen seitens der Bundesregierung, des Parlaments und der Bundesländer. So liefert dieses Buch die bisher oft übersehenen, zwingenden Argumente für die längst fällige Energiewende in Österreich. Das Buch wendet sich an alle, die sich für Energie- und Klimafragen interessieren, an Hausbesitzer ebenso wie an Studenten, an Bürgermeister und Vertreter der Energiewirtschaft ebenso wie an Vertreter aus Politik, Verwaltung, Wirtschaft und Bildungswesen.

<<< zurück